babytür

Medienberichte.

03.09.04 Kölnische Rundschau:

Babyklappe geht in Betrieb

AUS DEM KREIS. Nach dem Tod eines ausgesetzten Säuglings in Eckenhagen im Dezember 2003 geht ab Freitag am Kreiskrankenhaus Gummersbach eine "Babyklappe" in Betrieb.

In Deutschland werden jährlich rund 50 Kinder ausgesetzt, von denen 24 im Jahr 2003 starben. Die Dunkelziffer der ausgesetzten Kinder, die nie gefunden werden, liegt um etwa das 40fache höher. Verzweifelten Müttern in einer Notsituation soll mit der Babyklappe geholfen werden.

Die Klappe befindet sich auf der Rückseite der Kinderambulanz des Kreiskrankenhauses. Hier kann die Mutter ihr Kind unerkannt in ein Wärmebettchen ablegen. Pflegepersonal wird alarmiert, das sich dann um den Säugling kümmert. (aga)

erschienen am 03. September 2004



Medienberichte-Übersicht


Referenzen:
Hamburg

Erstellte Babyklappen

In dieser Übersicht finden Sie alle von mir erstellten Babyklappen. Zur Übersicht.

Funktionsweise:
Hamburg

Kurzanleitung

Wie die Babyklappe funktioniert beschreiben anschauliche Skizzen und Texte. Funktionsweise.

Buch bestellen:
Hamburg

Und plötzlich ist es Leben

buch zur babyklappe Das Buch schildert Schicksale von Frauen, die aus Angst verstoßen zu werden, ihre Schwanger- schaft so lange verheimlichen, bis sie heimlich entbinden müssen. Es erzählt von Frauen, die ein Kind erwarten und selbst noch eins sind. Dieses Buch zur Babyklappe bei Amazon.



Telefon - Hotline:
Die kostenlose deutschlandweite Telefon - Hotline des Projekts "Findelbaby" für Beratung und Hilfe von schwangeren Frauen:

0800 456 0 789






Ansprechpartner: Walter Winckelmann
Metallarbeiten und Stahlbau für Privat und Gewerbe
http://www.metallarbeiten.de | info@metallarbeiten.de
Grabenstraße 9 | 20357 Hamburg
Tel.: 040 43 43 08 | Fax: 040 431 848 28