babyfenster

Geschichte.

1. Was ist eine Babyklappe?

Die Möglichkeit für Mütter in Not ihren Säugling anonym in verantwortungsvolle Hände abgeben zu können.


2a. Wann haben Sie Ihre erste Babyklappe gebaut?

Die erste Babyklappe weltweit wurde von uns in der Jahreswende 1999 / 2000 entwickelt, gefertigt und montiert. Dies geschah im Auftrag von "Sternipark" als Betreiber. Die Babyklappe wurde im April 2000 ihrer Bestimmung übergeben.


2b. Wie kam die Zusammenarbeit zustande?

Durch frühere erfolgreiche Zusammenarbeit in diversen anderen Projekten erschienen wir als der richtige Partner für diese Aufgabe. Immerhin gab es keinerlei Vorbilder die wir bei der Umsetzung heranziehen konnten.


3. Wie war die Resonanz nach Inbetriebnahme der ersten Babyklappe?

Es gab wie gesagt keine Vorbilder oder Vorgaben. Das Ziel hingegen war klar, nachdem Kinder ausgesetzt und zum Teil sogar tot aufgefunden wurden: Hilfe für Mütter die keinen Ausweg mehr sehen, war die Prämisse und somit auch Hilfe für die Kinder. Die technische Umsetzung wurde auf uns übertragen.


4a. Welche Probleme ergaben sich bei der Planung?

Bei der Planung und auf der Suche nach Möglichkeiten zur Umsetzung sah ich mich zu Beginn heftigsten Anfeindungen ausgesetzt. Die Diskussion wurde durch uns ja erst in Gang gesetzt, davor handelte es sich um ein tabuisiertes Thema.


4b. Welche Probleme ergaben sich bei der Ausführung?

Ein funktionierendes Hebelarmverhältnis auf engem Raum zu schaffen hat uns viel Kopfzerbrechen bereitet. Ebenso wie das Abgreifen der elektronischen Meldungen.


4c. Welche Probleme ergaben sich bei dem Gebrauch?

Durch die Fertigung eines Prototypen handelte es sich auch bei der ersten Babyklappe um eine technisch saubere Lösung.


5. Welches Medien Echo wurde hervorgerufen?

Das Thema wurde weltweit in sämtlichen Medien kontrovers diskutiert. Die späteren Anfragen an unsere Firma bezüglich Fertigung und Beratung kamen nicht nur bundesweit, sondern auch aus der USA und China. Es ergaben sich Aufträge zur Umsetzung weit über Norddeutschland hinaus.


6. Ist jede Babyklappe gleich?

Nein. Die technische Umsetzung hängt in erster Linie von zwei Dingen ab: den baulichen Gegebenheiten und dem verfügbaren Budget.


7. Bieten Sie nur im Hamburger Raum Babyklappen an?

Nein. Bei überregionalen Lösungswünschen können wir auf unsere Erfahrung zurückgreifen. Die Montage einer von uns gefertigten Babyklappe ist durch Handwerker vor Ort möglich. Auch die Abstimmung der Arbeiten, bzw. die Koordination mit anderen Gewerken können wir unseren Kunden anbieten.


8. Wie ist Ihr Resümee?

Die Polemik "die Babyklappe sei eine einfache Lösung für Frauen die Ihr Kind loswerden wollen" ist von allen verantwortungsvollen Medien so nie aufgegriffen worden.

Die durchweg positiven Erfahrungen und die gesellschaftliche Akzeptanz führte für Mütter und Kinder zu einer weiteren Hilfe in Fällen wo Hilfe in Not gebraucht wird.


Geschichte:
Hamburg

Plakat Kampagne:

Begleitend zur Eröffnung der ersten Babyklappe im April 2000. Die Kampagne sollte Bekanntheit und Verständnis für die Babyklappe Hamburg schaffen.

Initiiert von Sternipark, umgesetzt von der Agentur Jung von Matt



Telefon - Hotline:
Die kostenlose deutschlandweite Telefon - Hotline des Projekts "Findelbaby" für Beratung und Hilfe von schwangeren Frauen:

0800 456 0 789






Ansprechpartner: Walter Winckelmann
Metallarbeiten und Stahlbau für Privat und Gewerbe
http://www.metallarbeiten.de | info@metallarbeiten.de
Grabenstraße 9 | 20357 Hamburg
Tel.: 040 43 43 08 | Fax: 040 431 848 28